Wie können Sie die Zustellung Ihrer E-Mails verbessern ?

Sie verbringen Stunden mit der Erstellung von E-Mail-Kampagnen und stellen schließlich fest, dass die meisten Ihrer Empfänger sie in ihrem Spam erhalten haben? Es ist an der Zeit, die Zustellbarkeit Ihrer E-Mails zu verbessern. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie die Zustellbarkeit Ihrer E-Mails verbessern können.

Sortieren Sie Ihre Kontakte

Wenn Sie Ihre Kontaktliste noch nicht bereinigt haben, ist es jetzt an der Zeit, dies zu tun, da viele dieser Kontakte möglicherweise keine E-Mail-Adressen mehr haben. Beachten Sie außerdem, dass die Kontaktdatenbank zwei Arten von E-Mail-Adressen enthält: nicht existierende Adressen und inaktive Adressen. Letztere sind mit Ihrer Zustellbarkeit verbunden. Wenn sie nicht aktiv sind, überprüfen die E-Mail-Anbieter Ihre E-Mail-Daten und bestrafen Sie. Daher ist es notwendig, inaktive Kontakte zu löschen. Um Ihre Zustellbarkeit effektiv zu verbessern, können Sie hier klicken: https://captainverify.com/de/. Beachten Sie außerdem, dass auch Adressen, die nicht mehr existieren, gelöscht werden müssen. Letztere gibt es in zwei Arten: alte E-Mail-Adressen von bestimmten Kunden und schlecht geschriebene E-Mail-Adressen. Abschließend sei darauf hingewiesen, dass es notwendig ist, die Kontakte auszusortieren, indem man aufhört, E-Mails an inaktive und nicht existierende Adressen zu senden, denn wenn man so weitermacht, läuft man Gefahr, in eine Spamfalle zu geraten.

Verwenden Sie eine E-Mail-Adresse, die zu Ihrem Unternehmen passt

Es ist wichtig, dass Ihr Firmenname angezeigt wird, damit Ihre Kunden Sie erkennen und Ihre E-Mails öffnen können. Außerdem wird man Sie dadurch glaubwürdiger finden. Abgesehen davon berücksichtigen die E-Mail-Anbieter die Glaubwürdigkeit Ihres Unternehmens, wenn sie eine Adresse mit Ihrem Namen einrichten.

Beachten Sie die Identifikationsstandards

Identitätsnormen erleichtern den E-Mail-Anbietern die Erfüllung ihrer Aufgabe. So können sie sich von der Glaubwürdigkeit des Absenders überzeugen. Um zu beweisen, dass Sie der Empfänger der E-Mail sind, werden 3 Identifikationsstandards eingeführt. Dazu gehören der SPF-Standard, der DKIM-Standard und der DMARC-Standard. 

Lesen Sie mehr :   Wie kann man ein Auto nutzen, ohne es zu kaufen ?